709

 

Viele Menschen freuen sich auf die Weihnachtszeit, wenn die Alltagshektik einer besinnlichen Stimmung weicht und wieder etwas mehr Zeit für Familie und Freunde ist. Doch einen schönen Weihnachtsbaum, ein leckeres Essen oder Geschenke für die Kinder können sich nicht alle leisten. Gerade in der Weihnachtszeit erleben viele Menschen deshalb Armut und Ausgrenzung besonders schmerzlich. Doch wer auf staatliche Leistungen angewiesen ist, der erhält kein Weihnachtsgeld, genau wie fast die Hälfte (46 Prozent) aller Beschäftigten. Gerade in der Weihnachtszeit könnte die Bundesregierung ein Zeichen für den sozialen Zusammenhalt setzen und allen Menschen ein schönes Fest ermöglichen. Deshalb fordert DIE LINKE ein Weihnachtsgeld für alle. 
Und was für Erwachsen gilt, das haben Kinder natürlich erst recht verdient, damit sie schöne Weihnachten verbringen können: Deshalb fordere ich ein halbes 13. Kindergeld auch für alle Kinder!
Autorin: Katja Kipping