Mediathek


  1. Die Parteivorsitzende Katja Kipping wertet im Gespräch mit Björn Harras die Bundestagswahl aus und beantwortet Fragen der Facebook-User.

  2. Im Augenblick wird sehr viel darüber diskutiert, was ist falsch gelaufen in den vergangenen 27 Jahren in Ostdeutschland. Kathrin Gerlofs Buch „Das ist eine Geschichte“, kann zur Diskussion beitragen. Gesine Lötzsch diskutierte mit der Autorin.

  3. 0,4 Prozent haben zum Einzug in den niedersächsischen Landtag gefehlt, das ist sehr schade, aber kein Grund den Kopf hängen zu lassen, denn die Mitgliederzahlen steigen, auch in Niedersachsen. In der heutigen Pressekonferenz haben die Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger, aber auch die niedersächsischen Bundestagsmitglieder Amira Mohamed-Ali und Victor Perli eindrucksvoll geschildert, wie sie soziale Themen in Niedersachsen im Wahlkampf zur Sprache bringen konnten. Der Rechtsruck in Österreich ist ebenso Thema, wie auch die anstehenden Jamaika Koalitionsverhandlungen.

  4. Rosemarie Schuder ist am 24. Juli 1928 geboren. Sie besuchte eine Mädchenschule und machte 1947 das Abitur. Anschließend arbeitete sie als freie Journalistin für ostdeutschen Zeitungen. 1957 und 1959 unternahm sie Studienreisen nach Italien. Seit 1958 war sie mit dem Schriftsteller Rudolf Hirsch (1907–1998) verheiratet und veröffentlichte mit ihm Schriften über die Judenverfolgung. Rosemarie Schuder ist Verfasserin zahlreicher historischer Romane. Berühmt ist das Essay »Der Gelbe Fleck«, das sie mit ihrem Mann verfasst hatte. Bei »geDRUCKtes« stellte Rosemarie Schuder ihr Buch »Ich kenne den Teufel!« vor. Es geht um Martin Luther und seinen Doktor-Vater Andreas Bodenstein.

  5. Warum das so ist, erklärt die Parteivorsitzende der LINKEN, Katja Kipping, in der wöchentlichen Pressekonferenz im Karl-Liebknecht-Haus in Berlin. Außerdem entlarvt sie den von der Union neu definierten „Richtwert“ für Flüchtlinge als das, was er ist: eine Obergrenze. Auch dazu, wie linke, europäische Solidarität mit Katalonien aussehen kann, bezieht sie Stellung.

  6. Walter Graupe will die Landtagswahl absagen. Er hat genug von den Affären um gekaufte Politik und unglaubwürdige Politiker im Landtag. Wir haben da eine bessere Idee: Am 15. Oktober DIE LINKE wählen. Sozial gerecht. Ökologisch konsequent. Unbestechlich. Mehr Infos über unser Programm und unsere Kandidat*innen unter: wahl2017.dielinke-nds.de

  7. Unsere beiden Parteivorsitzenden auf der Wahlparty im Festsaal Kreuzberg in Berlin

  8. Unser Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn auf unserer Wahlparty im Festsaal Kreuzberg in Berlin

  9. Wahlparty im Berliner Festsaal Kreuzberg

  10. Zentrale Wahlkampfveranstaltung in Berlin.

    Mit Reden von:
    Bernd Riexinger (00:02:36)
    Sahra Wagenknecht (00:15:05)
    Dietmar Bartsch (00:33:12)
    Gregor Gysi (01:12:00)
    Klaus Lederer und Petra Pau (01:45:39)
    Katja Kipping (02:04:32)

LinkePV Webbanner Mitglied 260x105px

Schriftzug RLSN RGB 72

nazis raus banner 03